Nützliche Info's zu Ihrer Fahrt und den Mitnahmeregelungen

Hier finden Sie Details zur Beförderung von Personen und Sachen sowie die Gültigkeitsbereiche, Mitnahmemöglichkeiten und Freizeitregelungen der einzelnen Fahrscheine.

Die Beförderungsbedingungen regeln das Zusammenspiel zwischen Verkehrsunternehmen und Fahrgästen. Mit dem Betreten der Betriebsanlagen oder eines Fahrzeugs der Verkehrsunternehmen akzeptiert der Fahrgast die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen als Bestandteil des Beförderungsvertrages.

Wen/was darf ich unter welchen Voraussetzungen mitnehmen?

Details zur Beförderung von Kindern, Freunden, Gepäck, Fahrrädern, Tieren sowie Schwer-behinderten und deren Begleitpersonen.

Als Kinder gelten Personen bis 14 Jahre

Nicht schulpflichtige Kinder vor Vollendung des 6. Lebensjahres werden nur in Begleitung einer geeigneten Aufsichtsperson mit gültigem Fahrausweis unentgeltlich befördert. Mit jedem Fahrausweis können bis zu 4 oder alle eigenen nicht schulpflichtigen Kinder unter 6 Jahren unentgeltlich mitgenommen werden. Ansonsten ist der Fahrpreis für Kinder zu entrichten.

Ab 15 Jahren ist der reguläre Fahrtpreis zu entrichten

Generell benötigt jede Person einen gültigen Fahrtausweis. Die kostenlose Mitnahme eines Erwachsenen bzw. eines Jugendlichen ab 15 Jahren ist an Wochenenden mit einer AboCard Erwachsener oder AboCard Senior sowie einer MonatsCard Erwachsener möglich.

Handgepäck oder tragbare Sachen

Ein Anspruch auf Beförderung von Sachen besteht nicht. Handgepäck und sonstige, leicht tragbare, nicht sperrige Sachen werden bei gleichzeitiger Mitfahrt des Fahrgastes befördert, wenn dadurch die Sicherheit und Ordnung des Betriebes nicht gefährdet und andere Fahrgäste nicht gefährdet oder belästigt werden. Das Personal entscheidet im Einzelfall, ob Sachen zur Beförderung zugelassen sind und an welcher Stelle im Fahrzeug diese gegebenenfalls unterzubringen sind.

Handgepäck, Kinderwagen, Krankenfahrstühle, Ski, Rodelschlitten und sonstige Sachen sowie kleine Tiere (auch Hunde) in Behältnissen, deren Mitnahme zugelassen ist, werden unentgeltlich befördert.

Mitnahme von Fahrrädern

Jeder Reisende darf nur ein Fahrrad mitnehmen. Die Mitnahme ist auf zweirädrige, einsitzige, nicht- oder elektrohilfsmotorisierte Fahrräder sowie zusammengeklappte Fahrradanhänger beschränkt. Mofas sind von der Beförderung ausgeschlossen. Die Beförderung ist nur im Rahmen der vorhandenen Platzkapazitäten sowie der technischen Eignung der eingesetzten Fahrzeuge möglich. Die Entscheidung obliegt im Zweifelsfall dem Fahr- und/oder Betriebspersonal des jeweiligen Unternehmens. Es gibt zudem zeitliche Einschränkungen je Verkehrsmittel.

Weitere Informationen erhalten Sie in den "Häufigen Fragen >> FAQ's".

Hund, Katze, Maus

Hunde werden nur unter Aufsicht einer hierzu geeigneten Person und angeleint befördert. Hunde, die Fahrgäste gefährden können, müssen einen Maulkorb tragen. Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten, sind zur Beförderung stets zugelassen. Sonstige Tiere dürfen nur in geeigneten Behältern mitgenommen werden. Tiere dürfen nicht auf Sitzplätzen untergebracht werden.

Für Hunde ist ein gültiges EinzelTicket Kind oder eine ZeitCard für Erwachsene für die jeweilige Fahrtstrecke zu erwerben. Bei Benutzung der 1. Klasse der DB ist für Hunde kein Aufpreis 1. Klasse erforderlich. Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten, werden unentgeltlich befördert.

Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen 

Die unentgeltliche Beförderung von Schwerbehinderten richtet sich nach dem Sozialgesetzbuch in der jeweils gültigen Fassung. Die Berechtigung ist durch das Original des Schwerbehindertenausweises in Verbindung mit einer gültigen Wertmarke nachzuweisen. Diese Wertmarke erhalten Sie beim Versorgungsamt des Landkreises. 

Nach Möglichkeit soll das Personal dafür sorgen, dass Rollstühle von Behinderten und Kinderwagen für mitreisende Kinder mitgenommen werden können. Bitte beachten Sie, dass die Einstiegsrampe im Bus eine maximale Traglast von 350 kg hat. Die Entscheidung über die Mitnahme liegt beim Personal. 

Das gewisse Extra - erweiterte Freizeitregelungen und Mitnahmemöglichkeiten

Details zur zeitlichen und örtlichen Gültigkeit sowie den Mitnahmemöglichkeiten und Freizeitregelungen der einzelnen Fahrscheine.

Die AboCard gilt für Erwachsene und in der Variante "übertragbar" erhältlich. Gleiche Regelungen gelten für die SchnupperAboCard.

Die AboCard gilt an Wochenenden (Samstag, Sonntag) und gesetzlichen Feiertagen ganztags für den Nahverkehr im gesamten Landkreis Tuttlingen (TUTicket), Rottweil (VVR), und Schwarzwald-Baar (VSB). Gleichzeitig berechtigt die AboCard zur unentgeltlichen Mitnahme von bis zu 5 Personen, davon maximal eine Person ab 15 Jahre. Anstelle eines Kindes kann auch ein Hund mitgenommen werden. Alternativ ist auch die Mitnahme von maximal einem Erwachsenen und allen eigenen Kindern oder Enkeln im Alter von bis zu 14 Jahren möglich.

Die AboCard Senior gilt für Senioren ab 65 Jahren oder gegen Vorlage eines Rentennachweises.

Die AboCard Senior gilt ab 9 Uhr im gesamten Landkreis Tuttlingen - unabhängig vom gewählten Gültigkeitsbereich. An Wochenenden (Samstag, Sonntag) und gesetzlichen Feiertagen gilt die AboCard Senior ganztags für den Nahverkehr im gesamten Landkreis Tuttlingen (TUTicket), Rottweil (VVR), und Schwarzwald-Baar (VSB). Gleichzeitig berechtigt die AboCard Senior an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen zur unentgeltlichen Mitnahme von bis zu 5 Personen, davon maximal eine Person ab 15 Jahre. Anstelle eines Kindes kann auch ein Hund mitgenommen werden. Alternativ ist auch die Mitnahme von maximal einem Erwachsenen und allen eigenen Enkeln im Alter von bis zu 14 Jahren möglich.

Die Fahrradmitnahme richtet sich immer nach den verfügbaren Kapazitäten. Für die einzelnen Verkehrsmittel im Landkreis gelten verschiedene Regelungen.

Ein Anspruch auf Beförderung von Fahrrädern in Zügen und Bussen besteht grundsätzlich nicht. Fahrräder sind nur zugelassen, wenn die technischen Einrichtungen der Fahrzeuge und die Kapazität es zulassen. Die Entscheidung trifft der Fahrer sowie das Zugbegleitpersonal. 

 

Die Mitnahme von Fahrrädern ist im Ringzug von Montag bis Freitag ab 9 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags kostenlos möglich. Vor 9 Uhr benötigen Sie von Montag bis Freitag ein FahrradTicket zum Preis von aktuell 4,00 EUR (Stand 01.08.2019). Bitte beachten Sie, dass werktags teilweise keine Fahrradmitnahme in den Ringzügen möglich ist. Beachten Sie hierzu die entsprechende Anmerkung in den Fahrplänen.

 

Im Naturparkexpress auf der Strecke Beuron-Tuttlingen-Immendingen-Blumberg ist die Fahrradmitnahme auf dem gesamten Streckenverlauf kostenlos möglich.

 

In den Zügen der DB AB (IRE, RE und RB) innerhalb des Verkehrsverbunds Tuttlingen benötigen Sie immer ein FahrradTicket für 4,00 EUR (Stand 01.08.2019), vorausgesetzt die Kapazität lässt eine Fahrradmitnahme zu. Auf der Strecke zwischen Stuttgart und Singen im InterCity (IC) ist die Fahrradmitnahme grundsätzlich kostenpflichtig. Es gelten die Nahverkehrskonditionen. Zusätzlich wird eine kostenpflichtige Fahrradreservierung benötigt, die aktuell 4,50 EUR kostet. 

 

In Bussen ist die Mitnahme aus Kapazitätsgründen in der Regel nicht möglich. Wenn die Kapazität sowie der Fahrer es zulassen, kostet die Mitnahme des Fahrrads 4,00 EUR (FahrradTicket - Stand 01.08.2019).

Die StudentenCard ist semesterbezogen und gilt jeweils für 6 aufeinander folgende Kalendermonate (Sommersemster 01.03.-31.08. und Wintersemester 28./29.02.).

Die StudentenCard gilt unabhängig vom eingetragenen Geltungsbereich (1-3 Landkreise: Tuttlingen, Schwarzwald-Baar, Rottweil) von Montag bis Freitag ab 14:00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie landeseinheitlichen Ferientagen (nicht an beweglichen Ferientagen) im Gesamtnetz der Verbünde TUTicket, VSB und VVR (Tarifzonen 1-27).

EinzelTickets sind personenbezogen und gelten für eine Fahrt in eine Richtung. TagesTicket gibt es für eine Person (Single) und als GruppenTicket für bis zu 5 Personen.

EinzelTickets berechtigen auf dieser Fahrt zum Umsteigen. Rund- und Rückfahrten sind jedoch nicht gestattet. EinzelTickets gelten ab dem Zeitpunkt ihrer Ausgabe:

  • in der Preisstufe 1:                         1 Stunde
  • in der Preisstufe 2:                        2 Stunden
  • in der Preisstufe 3-4:                    3 Stunden
  • als Fahrausweis des 3er-Tarifs:     4 Stunden

Kinder unter 6 Jahren werden in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson mit gültiger Fahrkarte unentgeltlich befördert. Eine Aufsichtsperson kann bis zu 4 oder alle eigenen Kiner unter 6 Jahren unentgeltlich mitnehmen. 

TagesTickets Single gelten am jeweiligen Fahrtag für beliebig viele Fahrten im gewählten Geltungsbereich. Es gilt ab Betriebsbeginn bis Betriebsschluss für eine Person. 

TagesTickets Gruppe berechtigen zur Fahrt von bis zu 5 Personen. Es gilt am Fahrtag ab 8:00 Uhr bis Betriebsschluss bzw. an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztätig für beliebig viele Fahrten im gewählten Geltungsbereich. Anstelle einer Person kann auch ein Hund mitgenommen werden. Alternativ ist die Nutzung durch maximal zwei Erwachsene und allen eigenen Kindern oder Enkeln im Alter von bis zu 14 Jahren möglich. 

Gruppen ab 10 Personen müssen spätestens 10 Werktage (Mo-Fr) vorab unter www.tuticket.de angemeldet werden. Sie erhalten nach Prüfung eine Rückmeldung und bei erfolgreicher Bestätigung einen Ausweis für Reisegruppen, der zum Kauf von mehreren TagesTickets Gruppe berechtigt. Ein Anspruch zur Beförderung von Reisegruppen besteht nur bei ausreichender Kapazität und nur für die Tage bzw. Verkehrsmittel, die im ausgegebenen Ausweis eingetragen sind. Die maximale Gruppengröße beträgt 35 Personen je Bus und 70 Personen je Zug. Größere Gruppen müssen aufgeteilt werden oder es muss ein Bus gemietet werden.

MonatsCards sind für den angegebenen Kalendermonat gültig

An Wochenenden (Samstag, Sonntag) und Feiertagen können Erwachsene mit ihrer MonatsCard innerhalb des aufgedruckten Geltungsbereichs kostenlos bis zu 5 Personen, davon maximal eine Person ab 15 Jahren mitnehmen.

Anstelle eines Kindes kann an diesen Tagen auch ein Hund mitgenommen werden. Alternativ ist auch die Mitnahme von maximal einem Erwachsenen und allen eigenen Kindern oder Enkeln im Alter von bis zu 14 Jahren möglich.

Die ZeitCards sind persönliche Karten und nicht übertragbar. Schüler/Azubis müssen ihre Berechtigung entsprechend nachweisen (Schülerausweis, Azubi-Bescheinigung) und diesen Nachweis bei Fahrten stets mitführen.

Schüler fahren mit der AboCards Schüler/Azubi sowie der MonatsCard Schüler bzw. KidCard an Schultagen ab 14:00 Uhr sowie ganztags an Wochenenden, Feiertagen und landeseinheitlichen Ferientagen im gesamten Landkreis Tuttlingen (TUTicket), Rottweil (VVR), Schwarzwald-Baar-Kreis (VSB) und Konstanz (VHB) kostenlos - unabhängig von ihrem Gültigkeitsbereich.