Allgemein

KidCard-Anträge für das Schuljahr 2020/21

31.03.2020

Die KidCard ist die Mobilitäts-Flatrate mit Freizeitvorteilen für Schüler.

Der Antrag auf KidCard für das neuen Schuljahr 2020/21 kann ab sofort wie gewohnt über die jeweiligen Schulen gestellt werden. Bitte füllen Sie dazu das Formular "Antrag auf KidCard" vollständig aus und versehen den Antrag mit einem aktuellen Passbild des Schülers/ der Schülerin. Alternativ kann das aktuelle Passbild auch auf www.tuticket.de - Tickets - KidCard hochgeladen werden. Bitte beachten Sie, dass Anträge nur bearbeitet werden, wenn das Passbild aktuell und auf keinen Fall älter als 2 Jahre ist. Nur mit einem aktuellen Foto kann der Fahrer erkennen, ob Schüler und Karte zusammengehören. Wenn der Fahrer dies aufgrund eines veralteten Fotos nicht kann, kann der Schüler nicht befördert werden oder muss einen weiteren Fahrschein kaufen. 

Wichtig zur Kontaktaufnahme bei Unklarheiten und Fragen ist die Angabe einer E-Mail-Adresse oder einer Telefonnummer (Festnetz/ Mobil). 

In das Feld hinter dem gewünschten Beförderungsbeginn ist die Klassenstufe einzutragen, in welcher der Schüler/ die Schülerin mit der KidCard fahren will. Der Starttermin muss folglich in der eingetragenen Klassenstufe liegen. 

Für die Abbuchung der Eigenanteile muss ein SEPA-Lastschriftmandat vorliegen. Bitte beachten Sie, dass der Kontoinhaber mindestens 18 Jahre alt sein muss. 

Weicht der Besteller vom Inhaber der KidCard ab, wenn beispielweise Eltern die KidCard für ihr Kind beantragen, sind unterhalb des Unterschriftsfelds Angaben zum Besteller zu machen. 

In manchen Fällen - insbesondere bei kürzeren Strecken - lohnt sich der Preisvergleich zwischen KidCard und AboCard Schüler. Beide Fahrkarten sind für Schüler und bereits vergünstigt im Vergleich zur regulären Fahrkarte für Erwachsene. Bitte prüfen Sie daher vor Bestellung der KidCard, ob eine AboCard Schüler in Ihrem Fall die günstigere Variante ist. Berücksichtigen Sie: Eine AboCard verlängert sich automatisch und muss beim Wechsel rechtzeitig gekündigt werden, damit nicht parallel für die AboCard und die KidCard bezahlt werden muss.

Die KidCard-Anträge sind in der jeweiligen Schule abzugeben (ggf. per Post) und werden nach dortiger Prüfung an das TUTicket-KundenCenter weitergeleitet. Um sicherzustellen, dass die neuen KidCards rechtzeitig zum Ende des aktuellen Schuljahres in der Schule zur Ausgabe an die Schüler vorliegen, ist es erforderlich, dass die Anträge bis spätestens zum 24. April 2020 im TUTicket-KundenCenter vorliegen. 

Die Corona-Situation stellt den diesjährigen Ablauf vor gewisse Herausforderungen. Einzelne Schulen haben bereits mitgeteilt, dass sie die Antragsfrist für die KidCard-Anträge (24.04.2020) aufgrund der Schulschließungen voraussichtlich nicht einhalten können. Der Verkehrsverbund TUTicket wird die eingehenden Anträge schnellstmöglich bearbeiten. Wir bitten gleichzeitig um Verständnis, dass für Anträge, die nach der Frist bei TUTicket eingehen, keine Gewähr übernommen werden kann, dass die KidCards zum Ferienbeginn in den Schulen vorliegen und an die Schüler ausgegeben werden können. Sollte Ihre Schule/Ihr Kind betroffen sein, werden die neuen KidCards im neuen Schuljahr an die Schüler verteilt. Für die Hinfahrt zur Schule muss dann ein EinzelTicket gelöst werden. Sollte die neuen KidCards am ersten Schultag noch nicht vorliegen, kann das Sekretariat den gelben Durchschlag des KidCard-Antrags (der beim Besteller – sprich den Eltern/dem Schüler) verbleibt, abstempeln. Dieser abgestempelte Durchschlag des KidCard-Antrags berechtigt dann 2 Wochen lang zur Fahrt auf der Strecke Wohnort – Schule.