Hilfe und FAQ

Ein Anspruch auf Beförderung von Fahrräder in Zügen und Bussen besteht grundsätzlich nicht. Fahrräder sind nur zugelassen, wenn die technischen Einrichtungen der Fahrzeuge und die Kapazität es zulassen. Die Entscheidung trifft der Fahrer sowie das Zugbegleitpersonal.

Die Mitnahme von Fahrrädern ist im Ringzug und Zügen der DB Regio AG von Montag bis Freitag vor 6 Uhr und nach 9 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags kostenlos möglich. 
Von 6 Uhr bis 9 Uhr benötigen Sie von Montag bis Freitag ein FahrradTicket zum Preis von 4,00 Euro. Bitte beachten Sie, dass werktags teilweise keine Fahrradmitnahme in den Ringzügen möglich ist. Beachten Sie hierzu die entsprechende Anmerkung in den Fahrplänen.

Für die Beförderung von Fahrrädern in Zügen der DB Fernverkehr AG - sprich auch auf der Strecke zwischen Stuttgart und Singen im InterCity (IC) - ist mit Fernverkehrsticket ein FahrradTicket für 4,00 Euro sowie eine kostenpflichtige Reservierung (4,50 Euro) von Fahrradstellplätzen erforderlich. In den Doppelstock-Intercity (alle 2 Stunden) sind in Wagen 1 sechs Fahrradstellplätze, die von 7. November bis 13. April mit Nahverkehrsticket kostenlos ohne Stellplatzreservierung genutzt werden können. Vom 14. April bis 6. November ist der Zustieg mit Fahrrädern nur mit vorheriger Stellplatzreservierung erlaubt. Für Kunden mit Fernverkehrsfahrkarten stehen unabhängig davon Fahrradstellplätze zur Verfügung, für die eine Fernverkehrs-Fahrradkarte mit Stellplatzreservierung benötigt wird.

Im Naturparkexpress auf der Strecke Beuron-Tuttlingen-Immendingen-Blumberg ist die Fahrradmitnahme auf dem gesamten Streckenverlauf kostenlos möglich.

In den Bussen ist die Mitnahme aus Kapazitätsgründen in der Regel nicht möglich. Wenn die Kapazität sowie der Fahrer es zulässt, kostet die Mitnahme des Fahrrads 4,00 Euro (FahrradTicket).