ERKLÄRUNG ZUR BARRIEREFREIHEIT

Der Verkehrsverbund TUTicket ist bemüht, seine Webseite in Einklang mit § 10 Absatz 1 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes (L-BGG) barrierefrei zugänglich zu machen. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Webseite des Verkehrsverbunds TUTicket.

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese mobile Anwendung ist wegen der folgenden Ausnahmen teilweise mit § 10 Absatz 1 L-BGG vereinbar.

2. Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a. Unvereinbarkeit mit § 10 Absatz 1 L-BGG

Syntaxanalyse: Der eingesetzte Visual-Composer Drag/Drop Editor für die Verwaltung der Inhalte innerhalb des CMS verwendet bei der Nutzung des Moduls “Youtube Video” veraltete Attribute bei der IFrame Generierung wodurch es zu drei Fehlern in der HTML Validitätsprüfung kommt.

b. Unverhältnismäßige Belastung

Video zur Gebärdensprache Auf das Video zur Gebärdensprache „Erklärung zur Barrierefreiheit“ wird aus Ressourcengründen verzichtet. Die Webseite tuticket.de wird ständig weiterentwickelt und bestehende Mängel schrittweise behoben.

PDF-Dateien Die PDF-Dateien auf der Webseite werden nach und nach überprüft und gemäß den Richtlinien für Barrierefreiheit überarbeitet. Alternativ zu den PDF-Fahrplänen kann die elektronische Fahrplanauskunft efa-bw.de bzw. bahn.de genutzt werden. Alle anderen Inhalte in den PDFs – zum Beispiel zu Tickets – sind auch im HTML-Format der Webseite einsehbar.

Gruppenanmeldungstool: Die Funktion der Datums- und Uhrzeitauswahl über den Kalender kann nicht über Label-Elemente unterstützt werden, da dies nicht mit der eingesetzten Kalenderfunktionalität kompatibel ist. Da es sich bei dem Kalenderelement um ein Standardplugin handelt, müsste hierzu eine Neuentwicklung des Kalenders durchgeführt werden, welche nicht in Relation mit dem Nutzen steht.

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 01.02.2021 erstellt. Diese Erklärung wurde auf Basis der DRV-Prüfung erstellt und mittels BITV/WCAG-Selbstbewertung www.bitv-test.de ergänzt. Folgende Seiten wurden exemplarisch geprüft:

  • Startseite
  • Ticketübersicht
  • Fahrplan
  • Aktuelle Verkehrshinweise und Meldungen

Die Erklärung wurde zuletzt am 01.02.2021 überprüft.

4. Rückmeldung und Kontaktangaben

Sie sind auf tuticket.de auf Inhalte gestoßen:

  • Die schwer zugänglich sind
  • Die die allgemeinen Empfehlungen für Barrierefreiheit verletzen oder nicht WCAG 2.1-konform sind
  • oder die inhaltlich unklar sind

Bitte nehmen sie über unser Rückmelde-Formular Kontakt zu uns auf.

Verkehrsverbund TUTicket
Unternehmenskommunikation
uk@tuticket.de
Bahnhofstraße 100
78532 Tuttlingen

5. Durchsetzungsverfahren

Um zu gewährleisten, dass diese Webseite den in § 10 Absatz 1 L-BGG beschriebenen Anforderungen genügen, können Sie sich an den Verkehrsverbund TUTicket wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Falls der Verkehrsverbund TUTicket nicht innerhalb der in § 8 Satz 1 L-BGG-DVO vorgesehenen Frist auf Ihre Anfrage antwortet, können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen oder an die kommunale Beauftragten (behindertenbeauftragte@landkreis-tuttlingen.de) für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Rahmen der in § 14 Absatz 2 L-BGG und § 15 Absatz 3 Satz 2 L-BGG beschriebenen Ombudsfunktion wenden.

Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie wie folgt erreichen:

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner
Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten:
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 279 3360
E-Mail: Poststelle@bfbmb.bwl.de

Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie über die Webseite des Stadt- oder Landkreises in Erfahrung bringen, in welchem Sie Ihren dauerhaften Wohnsitz haben. Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach § 12 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 L-BGG wird hingewiesen.